Rezension -BookElements - Die Magie zwischen den Zeilen-

 
Titel: BookElements - Die Magie zwischen den Zeilen (Band 1)

Genre: Jugendbuch
Altersfreigabe: ab 14 Jahren
Seiten: 288
Format: E-Book
weitere Formate: Taschenbuch (ab 24.09.2015)
Ersterscheinung: 03.09.2015
Preis: 3,99 € (E-Book)
ISBN:  978-3-646-60165-7




Klappentext
**Verliebe dich niemals in eine Romanfigur, denn sie könnte dich suchen kommen…**

Wenn die Menschen nur wüssten, wie gefährlich das Bücherlesen ist, wäre Lins Job um einiges leichter. Aber leider verlieben sich tagtäglich junge Frauen in Romanfiguren und ahnen dabei nicht, dass sie ihnen mit jedem schwärmerischen Seufzer ein wenig mehr Leben einhauchen – bis die Protagonisten aus den Büchern heraustreten, die Stadt unsicher machen und Lin sie wieder einfangen muss. Die unwiderstehlichen Vampire, die muskulösen Außerirdischen, die Gitarre spielenden Bad Boys … Als Wächterin der Bibliotheca Elementara kennt Lin sie alle persönlich. Alle außer Zacharias, den Protagonisten ihres Lieblingsbuchs »Otherside«, das sie entgegen aller Wächterregeln heimlich liest. Dabei ist er der einzige Romanheld, den sie gerne einmal kennenlernen würde…

Cover
Das Cover ist natürlich ein absoluter Hingucker. Ich mag diese "übersichtlichen" Cover, die nicht mit 100 Dingen bepackt sind, sehr. Schön finde ich auch, dass man jedoch auf den zweiten Blick noch kleine Details ausmachen kann - hier sind es die vielen Buchstaben, die etwas heller vom Hintergrund abgesetzt sind.

Hauptfiguren

Lin/Melinda:
Lin ist eine starke Persönlichkeit, die sich durchsetzen, aber auch an Regeln halten kann. Sie steht sehr für ihr Team und ihre Freunde ein und riskiert manchmal mehr als sie sollte. Sie ist eine Wächterin der Bibilioteca Elementara, gehört dem Element Luft an und kann sich in eine kleine Fee verwandeln. Als sie gegen die Regeln der Wächter handelt und doch außerhalb der Biblioteca Elementara ein Buch liest, kann man sie als Buchliebhaber nur zu gut verstehen, denkt sich aber gleichzeitig, ob das wirklich eine gute Idee ist - gerade weil Lin täglich mit den Folgen des Lesens konfroniert wird.

Zac/Zacharias: 
Zac ist ein Dämon aus dem Buch "Otherside", das Lin heimlich liest und bei sich versteckt. Er war für mich die ganze Zeit über schlecht einzuschätzen. Wenn ich dachte "Ah, jetzt versteh ich, wie er tickt", kam es wieder anders. Aber das hatte seine Gründe und zudem auch eine gute Abwechslung gebracht.

Ric/Riccardo:
Ja, Ric... Ihn fand ich am Anfang ziemlich doof. :) Er war eingebildet, ließ sein zu großes Ego zu oft raushängen und legte sich ständig mit Lin an. Er ist wie Lin ein Wächter, gehört dem Element Feuer an und kann sich in einen Drachen verwandeln. Im Laufe der Geschichte lernte man ihn besser kennen und versteht dann auch seine Beweggründe, sich so zu verhalten. Nicht zuletzt erfährt man auch von der gemeinsamen Vergangenheit mit Lin, die die Geschehnisse extrem beeinflusst.

Schreibstil und Handlung
Der Schreibstil von Stefanie Hasse ist sehr flüssig und auch bildlich. Man kann sich die Umgebung und auch die Geschehnisse sehr gut vorstellen und somit direkt in die Geschichte eintauchen. 

Die Handlung ist einerseits nichts und andererseits etwas total Neues. Das Buch im Buch gab es bereits, jedoch finde ich diese Umsetzung besonders gelungen. Natürlich spricht man immer davon, dass man die Figuren zum Leben erwecken soll, doch dies dann in einer Geschichte wirklich zu machen, fand ich super. 

Dass die Möglichkeit besteht, wirklich eine Romanfigur in die Realität zu holen, klingt wirklich toll und spannend, jedoch würde ich, nachdem ich den ersten Band von BookElements gelesen habe, mir dreimal überlegen, ob es wirklich lustig wäre. 

Ja, es wurden auch ein paar harte Klischees eingebaut und ich fand es super! Natürlich ging es um Bücher, die viel gelesen werden, die viel Fantasie als Nahrung bekamen, um Figuren zu erwecken. Aber so ist es doch. Manche können es immer wieder lesen, andere verdrehen die Augen, wenn sie nur den Namen eines Protas hören. So unterschiedlich sind einfach die Geschmäcker, die Steffi hier aber auch toll mit eingearbeitet hat, da immer wieder andere Figuren in die Realität geholt werden, die Lin und ihr Team dann zurückschicken müssen. 

Als sich dann die Figuren scheinbar von allein entwickeln und modifizieren, beginnt die Suche nach Erklärungen und Lösungen. Es gibt so manche Verwirrungen, Puzzleteile, die fehlen und Überraschungen, mit denen man nicht gerechnet hätte, die aber alle die Handlung vorantreiben und spannend machen.

Zudem musste ich immer wieder zwischendurch überlegen, was wäre, wenn ich genau in diesem Moment Lin, Zac oder Ric wirklich herauslesen könnte und was mit ihnen dann geschehen würde.

Fazit
Ein tolles Buch, was man unbedingt gelesen haben muss, das aber auch zum Nachdenken anregt und einfach wunderbar unterhält! Ich bin gespannt auf Teil 2 und vergebe sehr gern 5 Herzen.

Bewertung
❤❤❤❤❤

CONVERSATION

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Back
to top