Rezension -Black Summer-




Titel: Black Summer 
Autor: Any Cherubim
Genre: Liebesroman
Verlag: BookRix
Seiten: 286
Format: E-Book
Erscheinung: 17.08.2016 
Preis: 0,99 € (Angebot)
ISBN: 978-3-7396-6937-3
Reihe: Zweiteiler





Klappentext
Offene Boots, Lederjacke, zerrissene Jeans, ein sexy Lächeln - so hatte sich Joy einen FBI-Agenten in ihren kühnsten Träumen nicht ausgemalt. Und diesem Typen soll sie ihr Leben und das ihrer Schwester anvertrauen? Wahrscheinlich wären sie in einem tosenden Hurrikan sicherer als bei diesem unverschämt charmanten Kerl.

Seit dem Tod ihrer Mutter hat es sich die neunzehnjährige Joy zur Aufgabe gemacht, sich um ihre kranke Schwester Holly zu kümmern. Die Familie hat eine enge Bindung, bis das schier Unvorstellbare geschieht:

Kurz vor den Sommerferien konfrontiert der Vater sie mit der Wahrheit, die alles zerstört. Durch sein dunkles Geheimnis bröckelt seine mühsam aufgebaute Fassade. Joy und ihre Schwester werden aus ihrem gewohnten Leben gerissen und drohen in einen Abgrund zu stürzen.

Der Black Summer beginnt ...

Cover
Das Cover wurde von dem wunderbaren Alexander Kopainski gestaltet, der auch viele meiner Lieblingscover beim Drachenmond Verlag designt hat. Natürlich ist es wieder ein Traum! :) Meine Liebingsfarben sind dabei, es wirkt mystisch und geheimnisvoll, hat aber auch irgendwie etwas Zerbrechliches. Der Baum wird mit Wurzeln dargestellt, aber auch ein Paar im Profil, was zeigt, dass es sich auch um eine Liebesgeschichte dreht. Wunderschön!

Hauptfiguren
Mia/Joy:
...ist völlig überrumpelt als sich ihr Leben komplett ändert und sie mit ihrer kleinen Schwester Cathrin zu einer Pflegefamilie muss, da ihr Vater in Polizeigewahrsam genommen wurde. Ihre Mutter ist bereits vor Jahren verstorben. Seither kümmert sich Mia liebevoll um Cathrin. 

Sie wächst behütet in einem guten Umfeld auf und ihr fehlt es an nichts. Ihre große Leidenschaft ist das Zeichnen, weshalb sie immer einen Skizzenblock und einen Kohlestift bei sich trägt. Mit dem Zeichnen verarbeitet sie ihre Gefühle

Oft muss sie, gerade wegen der kleinen Cathrin, stark sein. Dies macht sie jedoch alles sehr gern, da ihre Familie für sie alles ist. 

Cathrin/Holly:
Die kleine Schwester von Mia ist leider sehr krankheitsanfällig und muss täglich viele Medikamente nehmen. Es muss darauf geachtet werden, dass sie sich keine Infektionen oder Verletzungen einfängt, da diese unter Umständen tödlich enden könnten. 

Trotzdem ist sie ein sehr aufgeweckstes und lebensfrohes Kind. Gern wirft sie auch einfach mal ein paar Sprüche in den Raum, die man von einer 5-jährigen nicht erwartet hätte. 

Chris Parker:
Der FBI-Agent ist für Mia und Cathrin zuständig und soll auf ihre Sicherheit achten. Selbst wirkt er eher rebellisch und nicht wie ein typischer Agent, vielmehr wie ein Bad Boy, der nichts anderes zu tun hat als gut auszusehen und Frauen aufzureißen. Trotzdem hat er das Herz am rechten Fleck und nimmt seinen Job sehr ernst.

Schreibstil und Handlung
Und wieder ist der Schreibstil von Any Cherubim toll - bildchen, mitreißend und spannend. Die Zeilen fließen vor einem dahin und man kann einfach in die Geschichte eintauchen. 

Ein Teil des Namens nimmt es ja bereits vorweg...es geht um die Liebe. Aber jeder weiß, dass das nicht immer so einfach ist und einfach ist gerade nichts in dem Leben von Mia und Cathrin. Von heute auf morgen ändert sich alles. Sie werden überwacht, leben bei einer anderen Familie und wissen eigentlich nicht einmal genau warum. Für zwei Schwestern, die bisher dachten, es wäre alles in Ordnung in ihrer Familie und ihrem Leben, ein harter Schlag. 

Erst nach und nach ergeben sich die ganzen Informationen, die zu einem Ganzen zusammengefügt werden können. Auch als Leser ist man anfangs unwissend, was genau geschehen ist und worum es bei der ganzen Sache überhaupt geht. Dies wird alles langsam im Laufe der Geschichte aufgedeckt, was die Story noch interessanter macht. 

Geheimnisse gibt es aber nicht nur in der Familie, auch der FBI-Agent Chris hat einiges zu verbergen. Ganz der Bad Boy macht er eher sein eigenes Ding, jedoch immer im Rahmen seiner Möglichkeiten. Schnell merkt man aber auch, dass ihn eine Vergangenheit quält und er gar nicht so bad ist wie gedacht.

Die Geschichte bewegt sich nicht nur darum, wie es ist aus einem vertrauten Leben gerissen zu werden, sondern auch, wie es für Anhehörige ist, damit zu leben, dass alles immer möglichst keimfrei sein muss, mit Kleinstadt-Gerüchten und Eifersüchteleien. 

Alles in allem ist der Roman von Any Cherubim rund, romantisch und spannend. Geheimnisse weren gelüftet und entstehen. Gefühle werden geweckt und enttäuscht. Alles, was zu einem gute Buch gehört, findet man hier!

Fazit
Mal wieder kann ich nur eine klare Empfehlung aussprechen! Ein wirklich gelungener Roman, bei dem ich mich bereits auf den zweiten (und letzten) Teil freue!

Bewertung
❤❤❤❤❤

"Black Summer" gibt es u.a. bei Amazon. Im Herbst 2016 soll der 2. Teil erscheinen.

Hier könnt ihr bereits eintauchen in den "Black Summer":

CONVERSATION

4 Kommentare:

  1. Ich warte sehnsüchtig auf den 2. Teil von Black Summer......

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo du. :)

      Das verstehe ich sehr gut! :D
      Ich warte auch schon ganz ungeduldig. ;) Ist einfach ein tolles Buch. :)

      Danke für deinen Besuch.
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  2. Das Buch ist total spannend und sehr gut geschrieben.Warte nun auf die Fortsetzung. Sehr weiter zu empfehlen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt!
      Ich freue mich auch schon sehr auf Teil 2! :)
      GLG,
      Sarah

      Löschen

Back
to top