Rezension -Die Tränen der Göttin (1): Erwacht-




Titel: Die Tränen der Göttin (1): Erwacht
Genre: Epische Fantasy
Verlag: neobooks
Seiten: 79
Format: E-Book
Ersterscheinung: 23.12.2015
Preis: 0,99 €
ISBN: 978-3-7380-5259-6







Klappentext
Wer von der Träne der Göttin berührt wird, erhält Macht. Macht, die jedoch nur geliehen ist und wieder zurückgegeben wird, wenn die Göttin es verlangt.
Káyra wurde als Kind zu einer Berührten und erhielt die Kraft der Göttin, um in ihrem Namen einen Drachen zu beschwören und das Böse aus der Welt zu vernichten. Sie verliebt sich in ihren Priester, Semar, eine Liebe, von der Göttin gewollt und eingefädelt, doch keiner in Lýdris, der weißen Festung, ahnt, dass sie nur willenlose Marionetten sind.

"Erster Teil der Tränen der Göttin - Reihe!" 


Cover
Das Cover, gestaltet von Cover & Books, ist mir als erstes in die Augen gefallen. Logisch. :) Jedoch finde ich es wirklich wunderschön. Zwar sind wenige Elemente auf dem Cover an sich, aber gerade das - in Verbindung mit den Farben, die ich eh sehr mag, violett und blau - ein wirklich wunderschönes Cover. Die Farbübergänge innerhalb des Feuers gefallen mir sehr und der detailreiche Drache scheint einen direkt anzublicken. Ganz klar: Ein Traum von einem Cover!

Hauptfiguren
Káyra:
...ist das Mädchen, das als Kind von der Träne der Göttin berührt wurde und somit für ein großes Schicksal ausersehen ist. Sie ist Semars Schützling und soll die Welt Mágra beschützen. Zu Beginn sträubt sie sich noch gegen die neue Aufgabe, die ihr nun zuteil wird, was sie durch eine leicht aufmüpfige Art zeigt. Jedoch ist sie auch schlagfertig und mutig und nimmt dann auch recht schnell ihr Schicksal an.

Semar:
...ist ein Priester in Lýdris, dem heiligsten Ort in Mágra, und der Beschützer der Berührten, Káyra. Anfangs ist er etwas tollpatschig und muss sich erst in seine neue Rolle, die ihm durch Ziehung des Loses zuteil wurde, reinwachsen. Er entführt Káyra aus ihrem Bett durch ein Portal nach Lýdris.

Ayleen:
...ist ebenfalls eine Priesterin in Lýdris und behält Semar mit seinen Selbstzweifeln und Ängsten sowie Káyra - zu Beginn argwöhnisch - im Blick. Im Laufe der Geschichte erfährt man, dass sie Cayems Schwester ist.

Cayem:
...ist von Anfang an nicht wirklich zu durchschauen - Er nimmt den geheimnisvollen Part ein. Im Laufe der Geschichte wird klar, dass eigentlich er der Beschützer an Káyras Seite hätte sein sollen, weshalb eine gewisse Feindschaft zwischen im und Semar besteht. Er ist der festen Überzeugung, dass das Los, das Semar als Beschützer erwählte, gefälscht war...

Schreibstil und Handlung
Anfangs hatte ich ein paar Stellen, an den ich gestockt bin, was aber immer wieder passieren kann, wenn man das erste Mal ein Buch von einem Autor/in liest. Man muss sich halt erst einmal mit dem Schreibstil vertraut machen. Nach ein paar Seiten floss es dann nur so dahin und ich konnte richtig eintauchen. 

Man wurde direkt in die Geschichte katapultiert, was ich sehr mag. Leider fehlten manchmal an paar "Insider-Infos", um alles zu verstehen bzw. Erklärungen zu bestimmten verwendeten Begriffen. Dies wurde aber im Laufe der Geschichte schnell "nachgeholt". Nur zu Beginn stört mich das etwas. 

Die Idee der Geschichte an sich finde ich wahnsinnig toll. Alle 90 Jahre wird ein Kind von der Träne der Göttin berührt und somit erwählt gegen das Böse zu kämpfen. Da sie dies nicht allein durchstehen soll, entscheidet ein Los, wer ein Beschützer wird. Natürlich gibt es viele Hintergründe und Geschehnisse, die zu all dem geführt haben - die möchte ich aber an dieser Stelle nicht verraten. :)

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und die Geschichte direkt spannend. Man taucht in eine magische Welt ein, die ich bis dato noch nicht kannte. Viele neue Ideen wurden verarbeitet und mit Bekanntem - eine Erwählte soll gegen das Böse kämpfen - verknüft. Dies aber auf eine neue und sehr erfrischende Weise

"Die Tränen der Göttin: Erwacht" ist der erste Teil einer Reihe und ich bin bereits gespannt, wie es weitergeht und und welche Geheimnisse noch ans Licht kommen. 

Fazit
Absolut lesenswert! Durch kleine Hänger am Anfang und seltene Tippfehler, bin ich mal ganz hart und bewerte auf ganz hohem Niveau, denn ich bin mir sicher, dass das Werk als Ganzes, 5 Herzen verdient hat. Jedoch gebe ich heute "nur" 4, aber ganz begeisterte Herzen!

Bewertung


"Die Tränen der Göttin (1): Erwacht" ist u.a. bei Amazon erhältlich.
 



Danke an Bettina Auer für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares!

Wer jetzt neugierig geworden ist, sollte unbedingt reinlesen: 


CONVERSATION

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Back
to top