Rezension - Sylnen: Der gefallene Krieger -



Titel: Sylnen: Der gefallene Krieger
Autor: Ela Feyh
Genre: Fantasy
Seiten: 420
Format: E-Book
weitere Formate: Softcover
Erscheinen: 25.09.2016
Preis: 4,99 €
ISBN: 978-3-95991-292-1
Reihe: ja






Klappentext: 

Stell dir vor, nur du kannst das Land Crailsmur retten. Ein Land, in dem Seelen reisen können und Magie zum Leben erwacht, in dem Pflanzen Schabernack treiben und Geister deinen Verstand rauben, in dem Schönheit den Tod bedeuten kann und hässliches zu heilen vermag. Ein Land, das durch die Macht von zehn Büchern regiert wird: den Sylnen. Stell dir vor, eine geheimnisvolle Kraft beginnt dich zu beeinflussen, dein Denken zu verändern und lässt dich an allem Zweifeln, das du bisher kanntest. Und stell dir vor, diese Kraft zeigt dir deinen Seelengefährten ... Würdest du die Reise antreten?

Cover:

Es wirkt sehr stimmig auf mich. Es ist zwar sehr schlicht gehalten, ich finde aber gerade dadurch und durch die wenigen unterschiedlichen Farben, erweckt es in mir ein Gefühl der Fremde, aber man fühlt sich gleichzeitig nicht unwohl dabei.  Es erscheint leicht, aber auch bedrohlich. Es lässt darauf schließen, dass auch der Inhalt und die Geschichte einerseits leicht, aber andererseits auch bedrohlich für die Protagonistin sind. Schließlich reist sie in ein fremdes Land, um eine Aufgabe zu erfüllen.

Hauptfiguren:

Lina:
Lina ist sehr neugierig, aber auch bedacht. Sie liebt ihren Welpen Kaja über alles und lässt ihr so einiges durchgehen. Bis sie alle Geschehnisse verarbeitet hat und begreift, dass alles kein Traum ist, braucht sie nicht lange. Ebenso wie ihre Mutter Hellen ist sie recht aufgeschlossen, anfangs aber auch etwas skeptisch.

Kaja:
Ein typischer Welpe: Macht nicht unbedingt, das was man sagt, tollt den ganzen Tag herum, findet alles aufregend und muss alles beschnuppern und untersuchen. Sie ist einfach eine sehr liebe und treue Hündin. Kaja begleitet Lina bei ihrer Reise durch Crailsmur und übersteht so einige Abenteuer mit ihr.

Hellen:
Ihr merkt man an, dass sie schon mehr Lebenserfahrung hat als ihre Tochter (logisch :) ) Sie ist wirklich bei sich und geht alles bedacht an. Sie lässt sich auch nicht so schnell von etwas aus der Ruhe bringen und ist sehr gutmütig und warmherzig. Manchmal wirkt sie etwas zerstreut, dies macht sie jedoch umso sympatischer.

Enerem:
Enerem ist ein Divinkater und hochgeachtet in Crailsmurs. Er hat alle "typischen" Eigenschaften, die eine Katze so mit sich bringt: Eigensinn, Stolz, teilweise Rätselhaftigkeit. :) Er ist derjenige, der Lina in seine Welt holt, damit sie die Sylnen zurückbringt.

Schreibstil und Handlung:

Der Prolog verspricht ein super tolles Leseerlebnis. Der Schreibstil von Ela Feyh ist so lebendig, dass man sich direkt in der neuen Welt wiederfindet und mit dem stolzen Divinkater Enerem durch die Straßen von Narms, der Hauptstadt von Crailsmurs, wandert. Man sieht förmlich vor seinem inneren Auge, wie er mit seinen zwei Ruten schlägt, wenn er aufgebracht ist, dies aber sonst nicht zeigen möchte. Ein stolzer Kater eben. :)

Innerhalb des Prologs wird die Spannung bereits so sehr aufgebaut, dass man unbedingt weiterlesen will. Das nächste Kapitel beschäftigt sich dann jedoch nicht mit der Welt von Enerem, sondern mit unserer, in der wir Lina und ihre Familie besser kennenlernen. Nach den ersten Kapiteln geht die Wanderung von Lynn los. Leider ist der sonst sehr beschreibende Schreibstil an dieser Stelle sehr ausführlich. Man betritt eine völlig neue Welt und diese muss auch beschrieben werden, denn Pflanzen, Tiere und generell die Landschaft sind komplett unterschiedlich zu unseren. Die Ideen sind einfach toll.

Leider wandert die Gruppe über einige Kapitel hinweg durch das Land und es geschieht sonst nichts. Auch sind die Beschreibungen (mit teilweise vier Adjektiven pro beschriebener Sache) sehr lang und schmälern sehr den Lesefluss. Da die Kapitel auch einen etwas längeren Umfang haben, ist diese Reise gefühlt endlich.

Nicht viel trägt in der ersten Hälfte für Spannung bei und es geschieht immer wieder dasselbe. Die anfänglich so toll dargestellten Charaktere und Begebenheiten verlieren lange Zeit ihren Zusammenhang und ihre Nachvollziehbarkeit. Charaktere widersprechen sich in ihrem Handeln und ihrer Einstellung und der Kater wird ziemlich unsympathisch, da er Lina einfach kaum etwas erklären will, womit der Leser auch ohne genauere Kenntnisse bleibt.

Erst nachdem man mehr als die Hälfte des Buches gelesen hat, beginnt wirklich wieder eine abwechslungsreiche Handlung, die man nachvollziehen und bei der man mitfiebern kann. Es passieren wundersame Sachen, die auch gut beschrieben sind, aber nicht in dem ausschweifendem Umfang wie zu Beginn der Reise.

Fast scheint es, dass ein Großteil der ersten Hälfte durch jemand anderes geschrieben wurde, denn Prolog und Handlung nach der ersten Hälfte sind gleichsam interessant und spannend.

Ich habe sehr gemischte Gefühle bei diesem Buch und meiner Rezension dazu, da ich nicht weiß, wie ich es einschätzen soll. Es ist so widersprüchlich... Hat eine geniale Idee hinter der Geschichte, einerseits eine grandiose Umsetzung und andererseits hätte ich manchmal einfach ein anderes Buch genommen und, so böse es klingt, dieses nie wieder angesehen, weil ich teilweise wirklich gelangweilt war. 

Fazit:

Durch die langen Strecken, in denen sich die Handlung zog und durch einige Ungereimtheiten, kann ich leider nur lieb gemeinte 2 Herzen geben. Die Idee dahinter ist wirklich toll, jedoch war die Umsetzung nichts für mich.

Bewertung:

❤❤

Danke an den Eisermann Verlag, dass ich im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks das Buch erhalten habe, lesen und rezensieren konnte!

"Sylnen - Der gefallene Krieger" ist u.a. bei Amazon erhältlich.

Auf dem Blog von Ela Feyh erfahrt ihr noch mehr über die Autorin, den Sylnen Epos und könnt u.a. auch in eine Leseprobe zu Teil 2 reinschnuppern. :)

CONVERSATION

4 Kommentare:

  1. Huhu! :)

    Da hast du ja richtig viel Arbeit in den Blog gesteckt. Richtig schön ♥
    Ich bleibe gleich mal hier.

    Liebe Grüße,
    Lydia von SometimesWonderland

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lydia,

      herzlich willkommen ;) Ich freue mich, dass du da bist <3

      Ja, bis ich dieses Design so hatte, hat es etwas gedauert, bin aber auch sehr zufrieden damit :) Schön, wenn es dir gefällt :*

      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  2. Huhu...

    Oh wow. Tolle Vorstellung. Meine halte ich immer kurz, weil ich nie zuviel verraten will.
    Aber toller Einblick und klingt wirklich interessant.
    Für 4,99€ auf jeden Fall Günstig. Aber ich mag lieber das gedruckte Blatt ;)
    Muss ich nachher mal schauen.

    Alles liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      Hatte es im Rahmen einer Leserunde von Lovelybooks gewonnen. :)

      Ich hoffe, ich habe nicht zu viel verraten?! :D

      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen

Back
to top