Rezension - Drachenglas: Verloren -



Titel: Drachenglas: Verloren
Autor: Jaqueline Mercedes
Genre: Fantasy
Seiten: 240
Format: E-Book
weitere Formate: Broschiert
Erscheinen: 22.10.2016
Preis: 12,99 € (Broschiert), 4,99 € (E-Book)
ISBN: 978-3-946843-00-9
Reihe: Teil 1 der Trilogie 






Klappentext: 

Runa ist ein ganz normales Mädchen, bis sie, per Zufall, den Eingang zur Paralellwelt Glass auf dem Speicher ihres Elternhauses findet. Danach verändert sich alles. Schon als kleines Mädchen verliebt sie sich unsterblich in die Welt Glass und auch in den Prinzen Dian. Doch nach einem peinlichen Zwischenfall kehrte sie Glass und auch Dian für immer den Rücken zu. Glaubt sie. Aber als Dian, einige Jahre später, plötzlich vor ihr steht und sie um Hilfe bittet kann sie ihm diese nicht verwehren und begleitet ihn zurück nach Glass. Die Jahre haben nicht nur Runa verändert, sondern auch Glass hat seine Schattenseiten entwickelt. Die Welt droht im Chaos zu versinken und Dian ist der festen Überzeugung, dass nur Runa dieses Unheil aufhalten kann. Doch wird sie es wirklich schaffen? Und wie soll sie mit ihren Gefühlen umgehen die so plötzlich wieder aufflammen sobald sie Dian in die Augen sieht? 

Cover:

Das Cover ist mir direkt ins Auge gefallen, wodurch ich erst auf das Buch aufmerksam wurde. Es ist wirklich filligran gestaltet, obwohl es auch recht schlicht ist. Auf den ungefähren Inhalt lässt es nicht schließen, man erkennt aber, dass es sich um Fantasy handelt und magisch wird.

Hauptfiguren:

Runa:
Runa ist als kleines Kind zufällig in die Welt Glass gestolpert. Nach einem Schicksalsschlag verkriecht sie sich in diese Welt, in der sie sich wohlfühlt. Nach einem peinlichen Zwischenfall flieht sie regelrecht zurück in ihre Welt und will nie mehr zurückkehren. Jedoch kann sie Dian nie wirklich vergessen.

Als das Schicksal erneut zuschlägt, lässt sie schweren Herzens ihre Welt zurück und reist wieder nach Glass, um Dian bei der Rettung seiner Heimat zu helfen.

Dian:
Dian ist ein Prinz von Glass. Doch er fühlt sich weniger als Prinz, vielmehr als Soldat seines Königs. Er ist einfach ein Krieger durch und durch und kann sich nicht vorstellen, je auf dem Thron zu sitzen. Auch er konnte all die Jahre lang Runa nicht vergessen und rätselt immer noch, wieso sie ihn so überstürzt verlassen hat.

Schreibstil und Handlung:

Jaquceline Mercedes hat einen tollen Schreibstil, mit dem man direkt in die Geschehnisse rund um Runa und Dian eintaucht. Runa hat seit dem Tod ihrer Mutter ein eher angespanntes Verhältnis zu ihrem Vater. Dieser hat sich von diesem Schicksalschlag nie erholt und ist nur noch ein Schatten seiner selbst. Leider kann er sich auch seiner Tochter zu Liebe nicht aufraffen, wodurch Runa vielmehr von ihrer Großmutter großgezogen wurde. Doch trotzdem hätte ein fünfjähriges Mädchen bei dem Verlust seiner Mutter gerade seinen Vater gebraucht.

Als das Schicksal erneut zuschlägt, beschließt Runa zurück nach Glass zu gehen, denn die Bewohner brauchen ihre Hilfe und ihr wird eine besondere Zukunft vorausgesagt. Dabei muss sie Freunde und Familie zurücklassen, auch wenn nicht klar ist, ob sie je in ihre Welt zurückkehren kann.

Gerade, dass es sich zwar bei Glass um eine Parallelwelt handelt, aber diese sich nur geringfügig von unserer unterscheidet, macht es sehr interessant in die Welt von Glass einzutreten. Nur kleine, aber meiner Meinung nach wirklich tolle und neue Unterschiede werden im Laufe der Zeit aufgedeckt. Wieso haben manche Bewohner von Glass grüne Haare? Oder goldene Augen? Eine wirklich tolle Idee, die hinter dieser "Andersartigkeit" steckt.

Die Geschichte hat mir wirklich sehr gefallen, es ist immer etwas passiert und es kam nie Langeweile auf. Auch die Perspektivenwechsel, wodurch man eigentlich immer wusste, wer was gerade macht, steigerten die Spannung.

Kleine Abzüge muss ich aber machen, da es doch noch nicht so ganz rund war. Manche Entscheidungen, gerade der Königsfamilie, konnte ich nicht nachvollziehen und die Handlung hätte teilweise noch abwechselungsreicher sein können. Trotzdem bin ich sehr gespannt auf die Fortsetzung und die Geheimnisse, die noch gelüftet werden.

Fazit:

Ein toller Auftakt dieser Trilogie, die ganz neue Ideen vereint und Lust auf mehr macht.

Bewertung:

❤❤❤❤

"Drachenglas: Verloren" ist u.a. bei Amazon erhältlich.

Lest unbedingt mal rein:
Leseprobe (Kindle-Buchvorschau)

CONVERSATION

6 Kommentare:

  1. Guten Morgen, Sarah!

    Ach, das Buch hört sich ja auch wieder toll an - Wunschliste gleich mal erweitert:) Aber ich werde wirklich erst einmal in die Leseprobe schauen, sicher ist sicher ;)

    LG und einen schönen Tag,
    Claudia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia,

      "Drachenglas" ist ein wirklich tolles Buch mit schönen neuen Ideen. Ich war recht "hart" in der Bewertung, aber ich denke auch, dass Teil 2 noch besser wird und bin sehr gespannt darauf. :)

      Welches Buch sollte ich denn unbedingt auf meine WuLi setzen deiner Meinung nach? Du kennst ja meinen Geschmack ein bisschen. :)

      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
    2. Oh je, das könnte ja eine lange Antwort von mir werden... ;) Aber unbedingt kann ich dir Julie Kagawa empfehlen - ich liebe ihre Bücher und sie sind alle ganz unterschiedlich. Meine Lieblingsreihe ist "Unsterblich", wo es bereits 1 und 2 gibt und Teil 3 im Februar kommen soll.
      Ganz toll fand ich damals auch die Trilogie um "Dark Angels Summer" von Kristy und Tabitha Lee Spencer. Ich denke, dass dir die Bücher auch gefallen könnten :)

      LG:)

      Löschen
    3. Guten Morgen:)

      Ich habe von "Unsterblich" schon viel gehört, mich aber irgendwie noch wirklich dran gesetzt... Ich sehe es mir nochmal an. Klingt ja eigentlich toll. :D
      Und die Dark Angels klingen auch sehr interessant. Die sind jetzt auf meiner Wuli:D

      Dank dir für die Tipps! :*

      GLG,
      Sarah

      Löschen
    4. Guten Morgen!

      Das freut mich :) Sehr gerne.

      Hab ein schönes Wochenende!

      LG <3

      Löschen
    5. Dankeschön! :)
      Dir auch! <3
      GLG,
      Sarah

      Löschen

Back
to top