Rezension - Der letzte erste Blick -


Titel: Der letzte erste Blick
Autor: Bianca Iosivoni
Genre: Liebesroman, New Adult
Verlag: Lyx
Seiten: 458
Format: Taschenbuch
weitere Formate: Ebook
Erscheinen: 24.04.2017
Preis: 10,00 € (Taschenbuch), 8,99 € (Ebook)
ISBN: 978-3-7363-0412-3
Altersempfehlung: Ab 16 Jahren
Reihe: Teil 1 (in sich geschlossen)





Klappentext: 

Manchmal genügt ein einziger Blick ...
 
Das Einzige, was Emery Lance sich wünscht, als sie ihr Studium in West Virginia beginnt, ist ein Neuanfang. Sie möchte studieren, und zwar ohne das Gerede, das Getuschel und die verurteilenden Blicke der Leute zu Hause. Dafür nimmt sie sogar in Kauf, dass sie mit dem nervigsten Kerl aller Zeiten in einer WG landet. Doch es kommt schlimmer: Dessen bester Freund Dylan Westbrook bringt ihr Herz mit einem einzigen Blick zum Rasen. Dabei gehört er zu der Sorte Mann, von der Emery sich unbedingt fernhalten wollte: zu gut aussehend, zu nett, zu lustig. Und eine große Gefahr für ihr ohnehin schon zerbrechliches Herz …

Cover:

Der Hintergrund mit dem Paar ist schwarz/weiß und matt. Im Vordergrund kann man den Titel auf bunten Kreisen lesen. Die Kreise und die Schrift sind matt. Wie ihr vielleicht wisst, mag ich Gesichter auf einem Cover nicht so sehr, aber da sich die beiden gegenseitig etwas verdecken, sie schwarz/weiß gehalten sind und sich so der Titel in den Vordergrund tut, finde ich es ein wirklich schönes Cover, was sehr gut zu dem Genre passt.

Meine Meinung:

Im New Adult-Genre ist Biana Iosivoni für mich ein Name, den ich mit liebenvollen, deteilreichen und spannenden Geschichten verbinde. Auch hier wurde ich wieder nicht enttäuscht und konnte in eine spannende Story mit tollen Charakteren eintauchen. Super finde ich es zudem, dass jeder Band der Reihe in sich abgeschlossen ist, man aber Charaktere immer mal wieder treffen wird. Gerade bei Geschichten, in denen es um die Liebe geht, finde ich es schwer Fortsetzungen zu schaffen. Ich bevorzuge da wirklich abgeschlossene Bände.

In "Der letzte erste Blick" geht es um Emery, die einfach nur weg will aus ihrem alten Leben, im Laufe der Geschichte erfährt man natürlich, wieso sie ans andere Ende des Landes zieht, um diesem zu entkommen. Durch verschiedene Geschehnisse kommt es, dass sie mit jemandem zusammenziehen muss, den sie nicht unbedingt um sich haben will. Zudem macht dessen bester Freund ihr das Leben zusätzlich schwer.

Bianca Iosivoni besticht mit einem locker und luftigem Schreibstil, dem man ganz schnell verfällt. Der Humor kommt dabei nicht zu kurz. Die Autorin schafft es, über das ganze Buch hinweg die Spannung aufrecht zu erhalten und den Leser durch eine wahnsinnig freche und aufregende Geschichte zu führen.

Fazit:

New Adult-Romane habe ich vor allem durch diese Autorin lieben gelernt und werde auch den zweiten Teil "Der letzte erste Kuss" lesen! "Der letzte erste Blick" wird mir noch lange im Gedächtnis bleiben und einen Ehrenplatz in meinem Regal bekommen.

Bewertung:

Vielen lieben Dank an den Lyx Verlag für das Rezensionsexemplar! <3

"Der letzte erste Blick" (Teil 1 der Firsts-Reihe) ist u.a. bei Amazon erhältlich.

Unbedingt mal reinlesen:
Leseprobe (Verlag)

CONVERSATION

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Back
to top